Klischeewalzer

Heute ist es also so weit. Angeblich – glaubt man den Medien- fiebert Österreich dem Ereignis des Jahres, dem Opernball, entgegen. Schon möglich, und doch  unglaubwürdig. Ganz Österreich? Wie auch immer. Ich persönlich stehe  dem Ereignis  völlig gleichgültig gegenüber. Neutral, wenn man so will. Wenn jemand den Ball im TV verfolgen will, bitte, wenn jemand […]

Balduin Sulzer

Balduin Sulzer ist gestorben. Ein Vorbild, ein Freund ist gegangen, Balduin, der Komponist, der Lehrer, das Idol vieler seiner Schüler, der mit dem verschmitzten Lächeln, der mit den stilisierten einzelnen weißen Haaren, der sanfte Kritiker – außer es ging um seinen Chor oder um seine Schüler, die meist zu seinen Freunden wurden. Er hatte eine […]

Unabhängig???

ORF Gebühren sind wieder einmal im Gespräch – ein immer wiederkehrendes Ritual. Eine gute Gelegenheit so ganz nebenbei dem ORF aus der Sicht der Printmedien eines vor den Latz zu knallen, wobei der Ausdruck „zu knallen“ zu heftig ist. Besser ist – ans Bein des Herrn Wrabetz, dem obersten ORFler zu pinkeln. Ein bisschen wenigstens. […]

Doping, das unbekannte Wesen

Im sportlichen Garten Eden Österreichs herrscht helle Aufregung. Es wurde bei den Langläufern, wie schon öfter, gedopt. Aber einer hat es nicht mit dem Mantel des Schweigens abgetan, sondern es laut gesagt – es ist öffentlich geworden. Dumm gelaufen! Da „erschröckts die Nadel“ beim ÖSV. Das hat er nicht gewusst – der Naive. Eigentlich ist […]

der Nützliche

Innenminister Herbert Kickl ist in der Sache meist verzichtbar, für die Mehrheit der Österreicher eine Reizperson, politisch für seine Regierung aber wichtig. Er provoziert,  wo er kann, und das kann er. Wo sind seine Pferde, was machen sie und ihre dafür abgestellte Mannschaft? Er möchte mit seiner Politik gegen Migration Österreich „klinisch sauber“ machen. Ein […]

Theatervertrag, einmal ohne Emotionen

Genug der Emotionen, es darf gedacht werden! Am 6. Dezember wird im Gemeinderat der Ausstieg aus dem Theatervertrag beschlossen werden – so hört man. Die Emotionen gehen hoch, klar. Das Theater hat sich dagegen verwahrt, das Orchester hat eingestimmt, und alle Freunde des Orchesters, der Kultur, der Kunst haben ebenfalls von der Kulturlosigkeit der Stadt […]

Theatervertrag: „Hat man nicht auch Gold beineben“

Im Lande ob der Enns geht es traditionell immer wieder grantelnd her zwischen dem Land und seiner Politik und der Stadt und der ihren. Man kann ja schließlich nicht ständig das ganz gute Einvernehmen zum Wohle des Landes der Mostschädeln mit seiner Hauptstadt als Klischee einfach so stehen lassen. Man wirft sich also in rhythmischen […]

Jutta Skokan geht in Gmunden- Alarmstufe rot

Seit 1997 ist Jutta Skokan zuerst Geschäftsführerin und dann künstlerische Leitung bei den Festspielen. Bis 20/21 hätte sie noch einen Vertrag, aber sie hat das Schiff vorzeitig verlassen. Es gibt offensichtlich Gründe dafür. Auffassungsunterschiede in der Programmierung zwischen der Familie Mitterbauer und anderen Sponsoren und Jutta waren wohl ausschlaggebend für diesen Schritt. Details des Richtungsstreits […]

schwarzbraun ist die Haselnuss

Dass die Gesellschaften in Europa politisch nach rechts gerückt sind,  ist mittlerweile eine Platitude, über die zu sudern ohne ein Programm oder eine thematische Strategie mit Inhalt zu präsentieren, Zeitverschwendung ist. Es gibt nicht nur in Österreich eine Freiheitliche Partei, sondern auch in anderen Ländern Gleichgesinnte im Geiste eines dubiosen Heimatbegriffes: nur keinen hereinlassen in […]

Rossknödel als politische Vision

Die operettenhafte, kabaretistische Seite Österrechs tritt manchmal schmerzlich zu Tage. So zum Beispiel bei der Vision unseres Innenministers die Sicherheit durch Pferde, selbstverständlich nur in Wien, zu erhöhen. Wobei man einschränken muss. Die Operette ist meist besser als ihr Ruf und das österreichische Kabarett in diesem Zusmamnehang zu nennen, ist einfach falsch, eigentlich eine Beleidigung […]